Sie befinden sich hier: Breitensport / Radgruppe / Chronik
Schriftgröße: 

Chronik

2001

Unter der Leitung von Liesl und Rudi Tauber  entstand im Frühjahr 2001 neu die Radl-Gruppe des TV Dietenhofen. 

Die Radl-Gruppe sollte das Angebot des TV für „ausgediente“ Ballsportler und aktive Mitglieder des Vereins abrunden und ergänzen, mit dieser gesunden und boomenden Sportart neue Mitglieder für den Verein gewinnen und aktivieren.

2002

Zu einer festen Einrichtung wurde dabei ab dem Jahr 2002 eine Dreitagesfahrt jeweils im Juli. Dafür wurde das 2. Juliwochenende als fester Termin vorgesehen, sodass hier jeder seine Vorplanungen entsprechend treffen kann.

Im ersten und zweiten Jahr ging es die Altmühl entlang. Zuerst von der Mündung bis Eichstätt, wo es am Sonntag mit dem Zug zurück ging und da wurde im nächsten Jahr wieder angefangen.

2003

von Ansbach mit dem Zug nach Eichstätt und von dort am Samstag gestartet. Am Montag waren dann alle wieder zurück in Dietenhofen, über Neumarkt, den „Alten König-Ludwig- Donaukanal“, Nürnberg und das Biberttal führte unser Weg.

2004

Bamberg als Ziel

2005

über Rothenburg ins „Fränkische Weinland“

2006

auf den Spuren des Limes über Gunzenhausen, Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Ansbach

2007

durch die Fränkische Schweiz

2008

erneut im Fränkischen Weinland. Die Strecke führte über Ipsheim, Scheinfeld, Iphofen, Dettelbach, Kitzingen, Würzburg, dann mit dem Zug nach Oberdachstetten und von dort am Ende über den Biberttalradweg, wie in allen Jahren, wieder zurück an den Ausgangspunkt Dietenhofen.

2009

Storchenradweg

2010

Aischtalradweg

2011

5-Flüsse-Radweg

2012

Unsere 3-Tagestour, die 11. in Folge, in diesem Jahr vom 13.-15.07.2012 führte uns heuer in den Steigerwald. Eine anstrengende Tour mit vielen Bergen. Der Weg führte über den Karpfenradweg nach Neustadt/ A., durch den Ehegrund nach Oberscheinfeld/ Prühl. Am zweiten Tag nach Ebrach, Burgebrach, Pommersfelden, Nackendorf. Am Sonntag bei Sturm und bei Regen über den Aischtalradweg und Karpfenradweg nach Hause. Ja das Wetter hat uns diesmal total im Stich gelassen. Von den Regenschuhen bis zum Helmschutz und Regenjacke war da alles von Nöten. Von allen aber glänzend gemeistert und vor allem sind wir trotz der Widrigkeiten wieder alle gut nach Hause gekommen.

2013

Die 3-Tages-Tour führte diesmal am Freitag über den "Biberttal-Radweg" nach Rothenburg, dann am Samstag über den "Kneippradweg" von Gebsattel nach Binzwangen und wieder zurück nach Gebsattel. Am Sonntag dann wieder über Colmberg und Ansbach über den "Markgrafenradweg" zurück nach Dietenhofen 

Die genaue Beschreibung findet ihr hier:

2014

Die 3-Tages-Tour war diesmal eine Neuauflage der ersten Tour im  Jahre 2002. Sie führte uns wieder an der Altmühl entlang.

2015

Bei unserer 3-Tagestour, der 14. seit Bestehen der TVD-Radgruppe, hatten wir 23 Teilnehmer. Die Tour führte uns heuer wieder zur Altmühl. Über die 3 Tage verteilt fuhren wir 300 km. Zum Glück hatten wir sehr gutes Wetter, so dass wir die lange Tour gut und ohne größere Pannen hinter uns brachten.

Jahresbericht 2015

2016

Bei unserer 3-Tagestour, der15. seit Bestehen der TVD-Radgruppe, hatten wir 25Teilnehmer. Die Tour führte uns heuer ins Wörnitztal. Über die 3 Tage verteilt fuhren wir in diesem Jahr zwar nur 214 km, diese waren aber teilweise sehr anstrengend. Der Wettergott war uns auch in diesem Jahr wieder gut gesonnen. Überhaupt können wir das ehr zufrieden sein, an den Tourenhatten wir glücklicherweise selten wirklichschlechtesWetterüber 3 Tage und nie einen Ausfall.

Jahresbericht 2016


Nach 16 Jahren Radgruppe geben Liesl und Rudi Tauber, die Gründer der Radgruppe, die Regie ab, nachdem sie fast 300 (!) Montagstouren und 15 3-Tagestouren alleine organisiert und angeführt haben! Vielen Dank für die vielen sportlichen und geselligen Abende im Biergarten und auf den 3-Tages-Touren!

Liesl und Rudi Tauber
Ehrung Rudi Tauber in der Jahreshauptversammlung 2017

2017

Nach der Abgabe der Radgruppenleitung durch Liesl und Rudi Tauber formierte sich die Organisation komplett neu. Durch das Engagement vieler aktiver Radler konnte diese auf mehrer Schultern verteilt werden und so der Fortbestand der Radgruppe für die Zukunft gesichert werden.

  • Die Leitung übernimmt Josef Scherm und Gerhard Höfling
  • Die Montagsausfahrten werden in Zukunft von mehreren Radlern angeführt, deren Einteilung Gerhard Höfling organisiert
  • Die Kasse führt weiterhin Gerhard Höfling
  • Gestaltung des Internet-Auftritts und das Führen der Statistiken übernimmt Josef Scherm
  • Die Organisation der Wochenendausfahrt hat dankenswerterweise für 2017 Herta Nixel, Hermann Lödl, Claudia Huber und Lore Würflein übernommen.

Da in 2017 im bisherigem Modus viele Montagstouren wegen Feiertagen ausgefallen wären, wurde als zusätzliche Neuerung eingeführt, dass in diesen Fällen am darauffolgendem Dienstag gefahren wird. So konnten wir dieses Jahr 23 Montagstouren durchführen. Auch das Wetter spielte mit und es musste keine Tour wegen schlechtem Wetter abgesagt werden.

Weitere Statistiken und Entwicklungen der Radgruppe finden Sie hier!